Adventskalender 2019 - Braunschweig

Hier kannst du das Video oder den Zoo kommentieren und uns deine Meinung mitteilen.

Hier ein paar Infos zu dem Zoo aus dem Video

Der Braunschweiger Zoo ist ein kleines Juwel unter den Zoos.

Direkt vor dem Eingang ist ein relativ großer Parkplatz. Sofort hinter dem Eingang befindet sich das erste Highlight des Zoos: Ein Gehege, das Waschbären und Stinktiere sich teilen. Die Waschbären dürfen, wie viele andere Tiere im Zoo, sogar gefüttert werden. Das Futter kann man für 2 Euro am Eingang erwerben. Dafür bekommt man eine kleine Tüte mit Erdnüssen und Pellets. Die Waschbären bevorzugen natürlich die die Erdnüsse und nehmen diese auch direkt aus der Hand Besucherinnen und Besucher.

Auch die Stachelschweine, die das Gehege mit den Trampeltieren teilen, lassen sich füttern. Sie bevorzugen ebenfalls die Erdnüsse. Die Trampeltiere hingegen nehmen gern die Pellets.

Es gibt eine große Zahl an kleinen Primaten wie den Rothandtamarienen, die in schönen Gehegen leben.

Besonders erwähnenswert sind die chinesischen Baumstreifenhörnchen. Diese quirligen kleinen Tierchen rennen fast pausenlos durch ihr Gehege. In diesem haben sie auch ein paar Laufräder. Eines davon erzeugt sogar Strom für eine kleine Fahrradlampe.

Auch das Gehege der Geparden ist richtig schön und groß. Die Raubkatzen haben die Möglichkeit zu laufen und sich zurück zu ziehen, wenn sie es möchten.

Es gibt im gesamten Zoo viele Sitzmöglichkeiten für eine kleine Pause oder zum beobachten der Tiere.

Eine kleine Besonderheit für die Kinder ist das Maushaus. Dort leben nicht nur jede Menge kleiner Mäuse, sondern es gibt auch ein paar Rätsel zu lösen und eine Klettermöglichkeit mit Rutsche.

Gerade im Bau befindet sich ein neues Löwengehege und ein Gebäude, in dem sich dann auch ein Café befinden wird.  

Für das leibliche Wohl ist allerdings bereits jetzt gesorgt mit einem Café am Eingang und einem Imbiss direkt neben der Streichelwiese, auf der sich Ziegen und Schafe gern füttern lassen.