Adventskalender 2019 - Hannover

Hier kannst du das Video oder den Zoo kommentieren und uns deine Meinung mitteilen.

Hier ein paar Infos zu dem Zoo aus dem Video

Der Erlebnis-Zoo Hannover ist ein sogenannter Geo-Zoo. Die Tierarten sind entsprechend ihrer Herkunft in verschiedenen Bereichen angesiedelt. So sind die Löwen in einer anderen Ecke des Zoos als die Eisbären oder die Kängurus.

Eine Besonderheit in Hannover ist die Bootstour auf dem Sambesi. Ein künstlicher Flusslauf, der durch einen Teil des Zoos führt und einen etwas anderen Einblick in verschiedenen Gehegen bietet. So eine Bootstour ist nur in sehr wenigen Deutschen Zoos vorhanden und sollte wenn möglich einmal ausprobiert werden. Die Tour geht etwa 12 Minuten und startet in der Sommersaison etwa gegen 9Uhr30. An Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien ist die Wartezeit für eine Fahrt durchaus mal etwas länger, doch gleich morgens zu Beginn, sind es maximal wenige Minuten.

Ein ausgeschildeter Rundweg führt durch den gesamten Zoo, so dass man auch wirklich an allen Gehegen vorbeikommt. Als Besucher, der öfters den Hannover Zoo besucht, kennt man dann den einen oder anderen Schleichweg, der einen dann etwas schneller zu den Tieren bringt, die man sehen möchte.

Es gibt ein par Gehege, die begehbar sind, unter anderem das der Pelikane. Auch eine Streichelwiese mit Ziegen und Schafen fehlt natürlich nicht.

Der Erlebnis-Zoo Hannover ist sehr erfolgreich in der Zucht von asiatischen Elefanten. Allein zwischen 2000 und 2017 wurden in Hannover 18 Jungtiere geboren.

Ein großes Highlight ist Yukon Bay, der teilweise Nachbau einer alten kanadischen Goldgräberstadt. Dies ist auch die Heimat der Eisbären. Diese haben eines der größten und modernsten Gehege für Eisbären in Deutschland. Diese kann man nicht nur von außen beobachten, sondern auch unter Wasser. Es macht wirklich Spaß die Eisbären beim Tauchen zu beobachten. Auf der anderen Seite kann man dann die Seelöwen, Mähnenrobben und Kegelrobben beobachten.

Zurzeit finden in Hannover große Bauarbeiten statt, der Dschungelpalast, unter anderem die Heimat der Elefanten, wird umgebaut. Das Gehege der Elefanten wird deutlich erweitert und es wird eine begehbare Elefantenhalle geben. Dadurch muss man manchmal etwas Geduld haben und es besteht die Möglichkeit, dass nicht immer jeder Weg frei ist.

Anfang 2019 gab es Nachwuchs bei den Tigern, es wurden gleich 3 Jungs geboren, die nun ebenfalls im Dschungel-Palast herumtoben und ihrer Mutter Alexa sicherlich bald über den Kopf wachsen.