Adventskalender 2019 - Osnabrück

Hier kannst du das Video oder den Zoo kommentieren und uns deine Meinung mitteilen.

Hier ein paar Infos zu dem Zoo aus dem Video

Der Osnabrücker Zoo ist vielen bekannt durch den tragischen Ausbruch des Hybridbären Tips und dessen Erschießung im März 2017.

Es ist ein schöner und gut sortierter Zoo. Die meisten Gehege sind großzügig gestaltet. Besonders gefallen hat und das Gehege der Schimpansen, in dem die Menschenaffen viele Klettermöglichkeiten haben.

Aber auch das Gehege von Hybridbär Taps ist sehr groß und unheimlich schön gestaltet. Eine Besonderheit ist, dass die Silberfüchse aus dem Nachbar Gehege durch eine kleine Öffnung in das Bären-Gehege hinüber gehen können. So haben die Füchse noch viel mehr Platz und Taps bekommt Besuch und Ablenkung.

Kurz hinter dem Eingang liegt der Eingang zum unterirdischen Zoo. Dort hat man die Möglichkeit Tiere, die unter der Erde leben, zu beobachten, was einem noch einen ganz anderen Einblick gibt.

Erst vor kurzem wurde der neue Bereich Manitoba fertig gestellt und die letzten Tiere sind eingezogen. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Tiere aus dem nordamerikanischen Kontinent, wie Bären, Wölfe, Bisons und Bibern.

An vielen Gehegen sind QR Codes angebracht, über die man über das Smartphone noch weitere Informationen über die entsprechenden Tiere bekommt. Außerdem stehen an manchen Gehegen Telefonnummern, wenn man diese anruft, erhält man nochmal zusätzliche Infos zu den Tieren im Gehege direkt. Also nicht zu der Tierart, sondern direkt zu den dort lebenden Individuen.