Bartkauz Bobby - Wildpark Lüneburger Heide - stand November 2018

Diesen Monat stelle ich euch den Bartkauz Bobby aus dem Wildpark Lüneburger Heide vor.

 

Bobby ist (laut internationalem Haltungsregister) der älteste Bartkauz Europas in menschlicher Obhut.


Bobby ist 1988 bei einer Züchterin in Feuchtwangen (nähe Nürnberg) aus dem Ei geschlüpft. Im Alter von einem Jahr kam er dann in den Wildpark Lüneburger Heide. Dort hat er kräftig für Nachwuchs gesorgt. Bisher ist er der Vater von mehr als 50 Bartkäuzen. Erst im letzten Jahr hat seine zweite Partnerin (die etwa 10 Jahre jünger ist als er) 5 befruchtete Eier gelegt.

In menschlicher Obhut werden Bartkäuze normalerweise etwa 20 bis 25 Jahre alt. In der freien Wildbahn sterben sie, aufgrund der hohen Anforderungen des rauen Klimas in ihrer Heimat, deutlich früher.

Bobby ist für sein Alter noch recht fit und fühlt sich wohl. Allerdings fliegt er nicht mehr ganz so gut, weswegen die Pfleger ihm Leitern ins Gehege gebaut haben, um ihm den Aufstieg zu seinem Lieblingsplatz zu erleichtern.

In der freien Natur sitzen diese Tiere meistens weit oben auf einem Aussichtspunkt und beobachten ihre Umgebung bis sie Beute erspähen. Auch Bobby sitzt die meiste Zeit auf seinem Lieblingsplatz und beobachtet die vorbeiziehenden Besucher, da er ja nicht jagen muss, sondern sein Futter von den fürsorglichen Pflegern geliefert bekommt.