Tierpark Hellabrunn München Juli 2015

 

Erste Eindrücke

Beim Betreten des Tierparks werden wunderschöne Erinnerungen an Zoobesuche aus der Kindheit mit den Eltern wach.

 

Ausschilderungen

Die Ausschilderung an den Gehegen sind gut und informativ. Es gibt genügend Schilder, die den Weg zu den Tieren zeigen.

 

Preis

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 14€ (Stand 2015) und ist somit für einen so großen Tierpark relativ günstig und bei den Zoos, die wir bisher besucht haben im guten Mittelfeld.

 

Rundweg

Leider gibt es keinen ausgeschilderten Rundweg, durch den man an allen Gehegen vorbeigeführt wird, so dass wir uns auf den Plan verlassen und eine eigene Route planen mussten.  

 

Gehege

Die Gehege sind durchweg so gestaltet, dass eine freie Sicht auf die Tiere von mehreren Seiten möglich ist. Dort, wo eine Abtrennung nötig ist, wurden meistens anstatt Gitter oder Zäune Glasscheiben eingesetzt, um eine bessere Betrachtung der Tiere zu ermöglichen. Viele Gehege sind großzügig und schön gestaltet, jedoch nicht unbedingt wie in vielen anderen Zoos und Parks der natürlichen Heimat der exotischen Tiere angepasst.

 

Rastmöglichkeiten

An den meisten Gehegen sind Sitzbänke, von denen man einen guten Einblick in die Gehege hat und die Tiere beobachten kann. Besonders hervorheben möchten wir die wunderschönen Bänke und Tische in Blattform, die ein richtiger Hingucker sind.

 

Verpflegung

Es gibt mehrere Restaurants und auch Kiosks in denen man es sich gemütlich machen und etwas essen kann. Wie so oft in Bayern gilt auch hier im Zoo das Biergartenprinzip. Das Mitbringen von Essen und der Verzehr ist gestattet, das Mitbringen von Getränken in den Gastrobereich jedoch nicht.

 

Sauberkeit

Es gibt ausreichend Mülleimer und der gesamte Zoo macht einen ordentlichen, sauberen Eindruck.

 

Barrierefreiheit

Der größte teil der Wege in Hellabrunn ist Barriere frei. Es gibt mehrere Behinderten Toiletten und auch einen Rollstuhlverleih. Alle Gehege sind frei für kleinere Personen oder Rollstuhlfahrer einsehbar. Rollstühle können ausgeliehen werden.

 

Highlight

Für Reni ist das Highlight das Gehege, das sich Bison und Präriehunde teilen. Ein beeindruckendes Bild wenn die kleinen "Nager" zwischen den riesigen Vierbeinern umher huschen. Für mich sind die Affengehege und das Pinguinbecken ein definitives Highlight.

 

Fazit

Ein schöner alter Zoo mit großem alten Baumbestand, die selbst an heißen Sommertagen kühlen schatten versprechen. Auf jeden ein lohnenswerter Besuch.

4 Sterne.jpg