Tierpark Bochum Oktober 2015

 

Erste Eindrücke

Renis erster Eindruck, wo ist der Eingang? Ich liebe Totenkopfäffchen! Mein erster Eindruck, schön klein und organisiert.

 

Ausschilderungen

Die Ausschilderung sowohl für die Wege als auch die Infos sind ausreichend vorhanden und auch Informativ.

 

Preis

Eine Eintrittskarte für Erwachsene kostet 7€ (stand 2015) für einen kleinen und so schönen Tierpark vollkommen in Ordnung.

 

Rundweg

Ein Rundweg ist hier nicht von Nöten, da die kleine Anlage sehr übersichtlich ist und der Aufbau sehr klar.

 

Gehege

Die Gehege sind schön gestaltet und gut einsehbar. Bei den Kattas und Tottenkopfäffchen zum Beispiel ist nicht nur das Außengehege sondern auch der Innenbereich gut einsehbar und schön gestaltet. Für uns war das Gehege der Präriehunde und Präriekautze etwas ganz besonderes, an 3 Seiten komplett verglast und rundherum eine Bank angebracht lädt es ein die kleinen Tiere zu beobachten und Zeit dort zu verbringen.

 

Rastmöglichkeiten

Es stehen an verschiedenen Stellen Bänke, so dass man immer wieder eine kleine Pause einlegen kann.

 

Verpflegung

Neben dem Präriegehege ist ein kleiner Kiosk bei dem wir überrascht waren auch Waffeln zu bekommen. Zudem gibt es ein Restaurant mit Blick auf die Flamingos.

 

Sauberkeit

Sehr sauber und ordentlich

 

Barrierefreiheit

Der Tierpark Bochum ist komplett barriere frei und alle Gehege sind auch mit einem Rollstuhl erreichbar. Ob das begehbare Kattagehege auch barriere frei ist, kann ich jedoch nicht sagen, da es nur mit Vorankündigung begehbar ist und wir deswegen nicht hinein konnten.

 

Highlight

Für uns beide ist das Präriegehege das definitive Highlight in Bochum. Wir haben selten ein so schönes Gehege gesehen, außerdem war es unser erster Kontakt mit Präriekautzen, die wir beide sofort ins Herz geschlossen haben.

 

Fazit

Ein schöner kleiner Zoo bei dem sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt.

4 Sterne.jpg