Australischer Nacktnasenwombat Molly - Erlebnis-Zoo Hannover - Stand August 2019

Der Australische Naktnasenwombat Molly ist eine Besonderheit, nicht nur in deutschen Zoos, sondern auch europaweit. Aktuell gibt es in ganz Europa nur 4 Zoos die diese Tiere halten.

Molly wurde 1996 im Western Plains Zoo von Dubbo/Australien geboren und kam dann nach einem riesigen Papierkrieg am 30.01.2006 nach Hannover, wo bereits ein Partner  (Tarananga) seit 4 Jahren auf “sie“ wartete.

Die Hoffnung der Hannoveraner war, dass die beiden sich nicht nur gut vertragen, sondern auch für Nachwuchs sorgen. Dies war jedoch leider nicht der Fall.

2009 Verlies Tarananga dann den Zoo Hannover, und Molly war erstmal allein.

2013 kam dann Barney nach Hannover und wieder gab es Hoffnung auf Nachwuchs. Es tat sich jedoch wieder nichts. So wurden Barney Spermien untersucht und für gut befunden. Ob es an Molly liegt ist uns nicht bekannt, nur dass die beiden nicht unbedingt eine besonders romantische Beziehung führten.

2017 Wurde Barney dann nach Duisburg abgegeben und Molly war wieder mal allein.

2019 kam dann ihr aktueller Partner Kelly nach Hannover.

Da es bisher nicht mit Nachwuchs geklappt hat und Molly nun schon eine eher betagte Dame ist, wird vermutlich nicht mehr mit Nachwuchs zu rechnen sein, zumindest nicht von ihr.

Ein Tierpfleger sagte, dass Molly einen besonderen Charakter hat, sie hat Haare auf den Zähnen und lässt sich nichts gefallen. Vielleicht war auch das der Grund, warum es mit ihren bisherigen Partnern nicht geklappt hat mit dem Nachwuchs.