Zoo Dortmund Oktober 2015

4 Sterne.jpg

Erste Eindrücke

Schöner schattiger Parkplatz und eine Baustelle. Der Eingangsbereich wird komplett umgebaut.

 

Ausschilderungen

Die Ausschilderung ist hervorragend, die Schilder an den Gehegen sind informativ und lehrreich. Zudem gibt es einige Lehrschilder, die nicht nur für Kinder interessant sind. Der Weg könnte allerdings ein wenig besser ausgeschildert sein.

 

Preis

Erwachsene zahlen 8€ (Stand 2015) was ein guter und günstiger Preis ist. Im Vergleich mit den Zoos die wir bisher besucht haben einer der Günstigsten.

 

Rundweg

Ist vorhanden und führt an allen Gehegen vorbei, jedoch hatten wir am Anfang etwas Probleme den Weg zu finden und liefen ihn deswegen falsch herum.

 

Gehege

Einige Gehege sind noch ziemlich alt und nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Allerdings wurden schon viele Bereiche umgebaut und modernisiert. Diese Bereiche sind sehr schön und wir haben gemerkt das der Zoo Dortmund sich Mühe gibt, um nach und nach alles zu erneuern. Dies zeigt auch der alte Tigerkäfig, der nun leer und für die Besucher begehbar ist. Darin steht eine lebensgroße Figur eines Tigers und zeigt, wie diese wunderbaren Tiere früher gehalten wurden. Diese Art der Selbstreflektion finde ich bemerkenswert.

 

Rastmöglichkeiten

Sind ausreichend vorhanden. Vor vielen Gehegen stehen Bänke, von denen aus man die Tiere gut beobachten kann.

 

Verpflegung

Es gibt mehrere Restaurants/Imbisse in verschiedenen Bereichen des Zoos. Außerdem gibt es die Möglichkeit die mitgebrachte Verpflegung zu verzehren. 

 

Sauberkeit

Der Zoo Dortmund ist ordentlich und sauber, allerdings liegt ein Teil des Zoos in einem Waldgebiet und die Wege sind teilweise mit Laub bedeckt.

 

Barrierefreiheit

Die Wege und Gehege sind so gebaut, das sie auch für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Rollstuhl und Rollator können kostenlos ausgeliehen werden. Außerdem gibt es an der Hauptkasse einen Zoo plan in Brailleschrift mit vielen Infos und einem Lageplan, der es auch Blinden Besuchern ermöglichen soll sich zurecht zu finden.

 

Highlight

Unser absolutes Highlight ist das Orang-Utan Haus. Es ist relativ neu und bietet für die Besucher auf zwei Etagen die Möglichkeit die Tiere zu beobachten. So konnten wir sie sowohl am Boden, als auch beim Klettern an den Seilen gut sehen. Ein weiteres Highlight in unseren Augen ist das riesige Luchsgehege, das ich im ersten Moment gar nicht als solches erkannt habe. Es sieht aus wie eine Schlucht in einem Waldgebiet und bietet den Tieren viele tolle Versteckmöglichkeiten.

 

Fazit

Ein sehr schöner Zoo der selbstkritisch mit den Sünden der Vergangenheit umgeht und nach und nach immer weiter modernisiert und die Gehege für die Besucher angenehmer macht, dabei aber auch die Bedürfnisse der Tiere nicht außer Acht lässt.