Erdmännchen im Zoologischen Garten Berlin am 30.05.2018

Nachdem wir uns gleich morgens im Service Center am Löwentor angemeldet haben, sind wir durch den Zoo gelaufen und haben uns dann um 14Uhr mit einer Mitarbeiterin des Zoos am Gehege der kleinen quirligen Erdmännchen getroffen, das diese erst seit wenigen Wochen bewohnen.

Mit ihr sind wir dann hinter die Kullissen gegangen, wo der Innenbereich für Erdmännchen und Stachelschweine sich befinden. Nachdem wir die Schleuse zu den Erdmännchen durchschritten hatten, wurden die kleinen gerufen, indem ein Pfleger die Klappe einige Male auf und zu gemacht hat. Kurz darauf kamen die drei Bewohner der Anlage dann angerannt und schauten ersteinmal neugierig wer sich da in ihrem Bereich befindet.

Als wir ausgiebig begutachtet wurden und den kleinen Vorrat an Mehlwürmern anfingen zu verfüttern, ließen sie sogar zu, das wir sie etwas streichelten. Ihr Fell ist sehr weich und die Kleinen sind sehr neugierig und teilweise auch futterneidisch. So gab es auch das eine oder andere kleine Gezanke um das Futter. Irgendwann waren dann die Mehlwürmer aufgefuttert und die drei Kleinen bekamen einen Teller mit ihrem richtigen Futter. Ab diesem Zeitpunkt waren wir dann abgemeldet und nur noch das Futter war Interessant.

Wir waren etwa eine halbe Stunde hinter den Kulissen und haben dann die Erdmännchen verlassen und uns von der sehr sympatischen Mitarbeiterin verabschiedet, die uns leider nicht erlaubt hat einen der Kleinen mitzunehmen.

Ein Treffen, das sich auf jeden Fall gelohnt hat und ich nur empfehlen kann.