Katja Seedorf

Tierpflegerin im Zoo am Meer in Bremerhaven  seit 1986.

Spricht mit uns über das Thema Corona und den Zoo

 

Erst einmal das wichtigste, geht es dir, deiner Familie und den Kollegen gut?

Ja danke mir , meiner Familie und auch den Kollegen/innen geht es sehr gut

Verhalten sich die Tiere jetzt ohne Besucher anders als sonst?

Ja man hat schon das Gefühl das einige Tiere die Besucher sehr vermissen. Sie kommen zum Beispiel erwartungsvoll an die Scheibe, wenn wir Tierpfleger/innen vorbeilaufen. So nach dem Motto " Endlich mal Action "

Also bemerken die Tiere, dass die Besucher fehlen?

Ja das denke ich schon . Es gibt ja auch Stammbesucher die täglich vorbei schauen und  "ihre Tiere" begrüßen. Einige Tierarten wie zum Beispiel die Robben interagieren ja auch mit den Besucher. Spielen mit ihnen unter und über Wasser.

Welchen Tieren fehlen denn die Besucher am meisten?

Den Robben glaube ich am meisten

Gibt es einen Plan, wie im Fall einer Infektion unter den Mitarbeitern die Tiere weiter versorgt werden können?

 Wir arbeiten in 2 verschiedenen Teams. 7 Tage arbeiten, 7 Tage frei in Bereitschaft. So dass jedes Team das andere im Notfall ersetzen kann .

Hat sich an Deiner Arbeit durch die Schließung wegen Corona etwas geändert?

Ja , wenn Besucher da sind sollten die Tieranlagen bis 9 Uhr weitgehend fertig sein  und natürlich möglichst keine Schläuche oder Gerätschaften  den Besucherweg versperren . Dieser Zeitdruck fällt jetzt weg. Bei meinen Futterbestellungen muss ich jetzt größere Mengen bestellen,  da wir zur Zeit keine Ausschussware vom Supermarkt abholen , mich  auf die geänderten Geschäftszeiten der Lieferanten einstellen und Lieferengpässe mit einberechnen . Es muss immer gewährleistet sein das Futter und Einstreu  für die Tiere in ausreichenden Mengen vorhanden sind . 

Was können Besucher und Fans des Zoo am Meer tun, um zu helfen? 

Spenden, Patenschaften , Gutscheine kaufen

(eventuell alternativ oder zusätzlich) Wie viel Futter benötigen die Tiere pro Tag?

Das ist sehr unterschiedlich. Es hängt von mehreren Faktoren ab  Jahreszeit,  Paarungszeiten, Wetter, Jungtieraufzucht usw. Pauschal kann man das nicht beantworten.

 

Gibt es in der aktuellen Situation eigentlich die Möglichkeit für den Zoo/Tierpark an etwas zu sparen?

Beim Futter einkauf und den Verbrauchsgütern versuche ich immer regional und bei den Händlern meines Vertrauens einzukaufen, alles andere liegt nicht in meinem Aufgabengebiet.

Wie fühlt es sich an, mitten am Tag, bei sonnigem Wetter durch einen leeren Zoo/Tierpark zu laufen?   

Es ist ein Gefühl, welches man eigentlich sonst nur ganz früh morgens oder auf der letzten Runde hat Ein bisschen genießen wir aber auch die Ruhe mit unseren Tieren. Aber so mehrere Tage hintereinander, das habe ich noch nie erlebt

Gibt es bei Futterlieferungen vielleicht irgendwelche Engpässe, weil Lieferanten schließen mussten oder ihnen das Personal fehlt?

Bisher kam das nicht vor

Wie können sich die Besucher über den Zoo/Tierpark und die Tiere auf dem Laufenden halten?

Über die Homepage , Facebook und Instagram

Möchtest du unseren Lesern und euren Besuchern noch etwas sagen?  

Wir freuen uns wenn wir euch wieder  begeistern können für Natur und Tiere .Auf das nette Gespräch , das menschliche Miteinander  und auf unsere Stammbesucher die uns seit Jahren die Treue halten.