Den Bla Planet - Kopenhagen - September 2018

 

Erste Eindrücke

Tolle Lage, leicht zu finden, gute Parkmöglichkeit, beeindruckendes Gebäude

 

Ausschilderungen

Erstklassig, Die Schilder an den Aquarien/Becken sind Digital mit Touch Funktion. So das man nicht nur sieht wer die Bewohner des einzelnen Beckens sind sondern auch Infos über diese bekommt.

 

Preis

Der Eintritt kostet 170 Kronen (etwa 23€). Das Parken hat uns für 5 Stunden 63 Kronen (etwa 9€) gekostet. 

 

Rundweg

Die Becken sind Durchnummeriert, so das man nur von einer Zahl zur nächsten laufen muss. Das ganze Aquarium ist in 3 Bereiche aufgeteilt die alle vom Eingangsbereich abgehen.

 

Gehege

Hier handelt es sich nicht um Gehege sondern um Becken/Aquarien. Viele davon sind sehr groß und von verschiedenen seiten aus einsehbar. Viele sind sehr schön Dekoriert.

 

Rastmöglichkeiten

Es gibt immer wieder Bänke und Sitzmöglichkeiten. An den größeren Aquarien sind Sitzreihen angeordnet wie in einem Amphitheater. 

 

Verpflegung

Es gibt ein Restaurant mit einem tollen Ausblick aufs Meer, einer großen Terrasse nur wenige Meter vom Wasser entfernt. Viele Produkte sind Bio. Außerdem gibt es noch einen Picknick-raum mit Bänken und Tischen wo man selbst mitgebrachtes verzehren kann. 

 

Sauberkeit

An der Sauberkeit gibt es nichts auszusetzen. 

 

Barrierefreiheit

Mit sehr wenigen ausnahmen ist der komplette Bereich auch für Rollstuhlfahrer zugänglich. An manchen Becken gibt es extra Aufzüge.

 

Highlight

Für uns gab es zwei Highlights. Einmal die Seeotter, die es nur 3 mal in ganz Europa gibt und der Tunnel unter den großen Becken mit Haien und Rochen. 

 

Fazit

Ein absolutes muss wenn man Fan von Aquarien ist. Aber auch wer dies nicht ist kommt hier zu seinem Spaß. Die Seeotter zu beobachten wie sie schwimmen und spielen oder einfach eine weile im Tunnel zu sitzen und die Haie und Rochen beobachten wie sie um einen herum schwimmen.

3 Sterne.jpg

Den Bla Planet - Kopenhagen - September 2018

 

Erste Eindrücke

Tolle Lage, leicht zu finden, gute Parkmöglichkeit, beeindruckendes Gebäude

 

Ausschilderungen

Erstklassig, Die Schilder an den Aquarien/Becken sind Digital mit Touch Funktion. So das man nicht nur sieht wer die Bewohner des einzelnen Beckens sind sondern auch Infos über diese bekommt.

 

Preis

Der Eintritt kostet 170 Kronen (etwa 23€). Das Parken hat uns für 5 Stunden 63 Kronen (etwa 9€) gekostet. 

 

Rundweg

Die Becken sind Durchnummeriert, so das man nur von einer Zahl zur nächsten laufen muss. Das ganze Aquarium ist in 3 Bereiche aufgeteilt die alle vom Eingangsbereich abgehen.

 

Gehege

Hier handelt es sich nicht um Gehege sondern um Becken/Aquarien. Viele davon sind sehr groß und von verschiedenen seiten aus einsehbar. Viele sind sehr schön Dekoriert.

 

Rastmöglichkeiten

Es gibt immer wieder Bänke und Sitzmöglichkeiten. An den größeren Aquarien sind Sitzreihen angeordnet wie in einem Amphitheater. 

 

Verpflegung

Es gibt ein Restaurant mit einem tollen Ausblick aufs Meer, einer großen Terrasse nur wenige Meter vom Wasser entfernt. Viele Produkte sind Bio. Außerdem gibt es noch einen Picknick-raum mit Bänken und Tischen wo man selbst mitgebrachtes verzehren kann. 

 

Sauberkeit

An der Sauberkeit gibt es nichts auszusetzen. 

 

Barrierefreiheit

Mit sehr wenigen ausnahmen ist der komplette Bereich auch für Rollstuhlfahrer zugänglich. An manchen Becken gibt es extra Aufzüge.

 

Highlight

Für uns gab es zwei Highlights. Einmal die Seeotter, die es nur 3 mal in ganz Europa gibt und der Tunnel unter den großen Becken mit Haien und Rochen. 

 

Fazit

Ein absolutes muss wenn man Fan von Aquarien ist. Aber auch wer dies nicht ist kommt hier zu seinem Spaß. Die Seeotter zu beobachten wie sie schwimmen und spielen oder einfach eine weile im Tunnel zu sitzen und die Haie und Rochen beobachten wie sie um einen herum schwimmen.