Tier und Freizeitpark Thüle 

Erste Eindrücke

Etwas weit ab vom Schuss, großer, kostenloser Parkplatz und eine riesige Rutsche.

 

Ausschilderungen

Die Ausschilderung an den Gehegen ist gut und ausführlich. Leider fehlte bei unserem Besuch an manchen Gehegen die Beschilderung.

 

Preis

Mit 17€ ist der Eintritt für einen Zoo oder Tierpark im oberen Bereich angesiedelt. Beachtet man jedoch, dass der Eintritt auch für den Freizeitpark gilt, relativiert dies den Preis.

 

Rundweg

Einen echten Rundweg haben wir nicht gefunden. Aber mit dem Plan, den man beim Eintritt bekommt, findet man sich gut zurecht.

 

Gehege

Die meisten Gehege sind schön und großzügig. Es wird erweitert und umgebaut. Eine interessante Vergesellschaftung gab es zwischen Rothunden und Kragenbären, die sich erst seit kurzem ein Gehege teilen. Das Gehege der Erdmännchen ist wunderschön und den Präriehunden kann man auf Augenhöhe begegnen. Außerdem gibt es eine begehbare Katta-Anlage.

 

Rastmöglichkeiten

Es gibt viele Bänke auf denen man sich ausruhen und die Tiere beobachten kann. Sanitäre Anlagen gibt es nur im Eingangsbereich und im Freizeitpark.

 

Verpflegung

Im Eingangsbereich gibt es ein Restaurant, einen Kiosk und Imbiss. Dazu noch ein weiterer Imbiss im Übergang zwischen Freizeit- und Tierpark.

 

Sauberkeit

An der Sauberkeit gibt es nichts zu bemängeln.

 

Barrierefreiheit

Der gesamte Tierpark ist barrierefrei und gut zuganglich.

 

Highlight

Unser Highlight waren natürlich die jungen weißen Löwen, die im Sommer 2018 geboren wurden und bei unserem Besuch etwa 3-4 Monate alt waren. Ein wirklicher Traum.

 

Fazit

Ein Tierpark, der Spaß macht und viele schöne Tiere zeigt, von denen manche sogar zoologische Raritäten sind. Die Verbindung von Tier und Freizeitpark macht ihn besonders für Familien mit Kindern besonders interessant, wenn die Kinder kein Interesse an den Tieren mehr haben, können sie die mehr als 30 Fahrgeschäfte nutzen.