Tierpark Berlin 31. Mai 2017

 

Erste Eindrücke

Der Parkplatz sehr gut gelegen, auf dem Weg zum Eingang das Bärenschaufenster.

 

Ausschilderungen

Die Gehege sind sehr gut ausgeschildert, die Wege mit Pfeilen auf denen Piktogramme vieler Tierarten abgebildet sind, so dass man sich mit Hilfe des Parkplans gut zurechtfindet.

 

Preis

Mit 13 Euro ist der Tierpark Berlin bei seiner Größe eher günstig.

 

Rundweg

Einen Rundweg haben wir nicht gefunden.

 

Gehege

Es gibt viele neue Gehege, teilweise aber auch noch etwas ältere, aber die meisten Gehe sind großzügig gestaltet und gut in die Umgebung eingebaut.

 

Rastmöglichkeiten

Es gibt sehr viele Bänke und sogar Holzliegen auf denen man eine kleine Rast einlegen kann. Auch an den meisten Gehegen sind Sitzmöglichkeiten vorhanden, von wo aus man die Tiere beobachten kann und das oft sogar an verschiedenen Seiten, so dass man entscheiden kann, ob man in der Sonne oder im Schatten sitzt.

 

Verpflegung

 Es gibt zwei Restaurants mit übersichtlicher aber guter Auswahl, mehrere Imbisse und auch Sitzmöglichkeiten um Mitgebrachtes zu Essen.

 

Sauberkeit

An der Sauberkeit gibt es nichts zu bemängeln

 

Barrierefreiheit

Es gibt nur wenige stellen die nicht Barrierefrei erreichbar sind, teilweise mit einem kleinen Umweg.

 

Highlight

Unsere Highlights waren die Gibbons, es war sehr schön diese zu beobachten wie sie auf ihren großen Gerüsten geklettert, gehangelt und herumgetobt haben. Außerdem noch der Zug, mit dem man eine schöne Runde durch den Tierpark fahren kann.   

 

Fazit

Der Tierpark ist ein sehr weitläufiger Park mit viel Gelände für wenig Geld, wo man sich auch an heißen Sonnentagen gut aufhalten kann.

4 Sterne.jpg