Afrikanischer Elefant Tusker aus dem Zoo Wupertal - Stand 01.2018

Tusker wurde 1992 im Krüger Nationalpark in Südafrika geboren. Seine Eltern waren Wildlebende Elefanten.

1995 kam er in den Zoo Wuppertal wo er bis heute lebt. Dort hat er bisher 13-mal für Nachwuchs gesorgt. Eine Salmonelleninfektion die er sich 2012 neben einigen Kühen und Kälbern zuzog überstand er trotz eines schweren Verlaufes gut.

Im August 2016 wurde bekannt gegeben das er in den nächsten Monaten in den Zoo Basel übersiedeln soll. Doch bei der veterinärmedizinischen Untersuchung wurde festgestellt, dass sich Tusker vor etlichen Jahren den Tuberkuloseerreger zugezogen hatte (genauso wie einige andere Tiere die mit ihm zusammen aus Afrika kamen). Auch wenn er nicht an Tuberkulose erkrankt ist oder den Erreger ausscheidet und gar an seinen Nachwuchs weitergegeben hat. Wurde sein Umzug nach Basel abgesagt. Da es bisher noch keine klare Regelung für solche Fälle gibt, wird vorläufig auf einen Transfair verzichtet. Der für als Nachfolger für Tusker vorgesehene Jack ging stattdessen nach Basel.

Tusker hat sich in Wuppertal zu einer besonderen Persönlichkeit entwickelt. So mag er es gar nicht von Besuchern bei seinem Namen gerufen zu werden und es kann vorkommen, dass er Leute die dies Ignorieren mit Steinen oder Ästen bewirft. Wie er mit einem Ast wirft, könnt ihr in einem der Videos sehen.

Elefanten